Über uns

Unsere Ausbilderinnen sind alle seit Kindesbeinen mit dem Pferdevirus infiziert und haben im Laufe ihrer individuellen reiterlichen Entwicklung eine Passion für die klassische Dressur entdeckt. Bereits seit vielen Jahren sind wir bei equi-art ein eingespieltes Team und verfolgen das gemeinsame Ziel, unseren ReitschülerInnen die Freude und Leichtigkeit in der Arbeit mit dem Partner Pferd zu vermitteln.

Alle Trainerinnen legen großen Wert auf Weiterbildung und absolvieren Kurse bei renommierten Ausbilderinnen und Ausbildern. Unsere Trainerinnen ergänzen sich mit ihren Kompetenzen. So profitieren Pferde und Menschen von den zusätzlichen Qualifikationen zum Funktionellen Bodentrainer, Mentaltrainer und Hufpfleger. Seit 2017 werden Sie reiterlich regelmäßig von Angelika Graf unterrichtet und gefördert.

Corinna Hengefeld

Leiterin Lehrbetrieb

Corinna Hengefeld, equiart, Trainerin, klassisch barock, klassische Dressur, Mentaltrainer, OsteoConcept Coach

Corinna leitet den Lehrbetrieb bei equi-art Reitkunst und ist kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Beritt und Ausbildung. Dank ihres umfangreichen Erfahrungsschatzes sind bei ihr alle richtig aufgehoben, die in ihrer Ausbildung bereits weiter fortgeschritten sind und ambitionierter an Lektionen arbeiten möchten. Fördernd holt sie ihre SchülerInnen dort ab, wo sie stehen und begleitet sie auf dem Weg zu einem feinen und leichten Reiten.

mehr über Corinna

Ihre Leidenschaft für die Working Equitation lässt sich nicht verleugnen, gern nutzt sie Elemente daraus in ihrem Unterricht, um Geschicklichkeit und Aufmerksamkeit zu verbessern. Mehrmals im Jahr ist Corinna selber in Sachen Fortbildung aktiv und nimmt an Lehrgängen bei renommierten Ausbildern teil.

Im Jahr 2019 hat Sie die Ausbildung zum Funktionellen Bodentrainer (FBT) an der Fachschule für osteopathische Pferdetherapie erfolgreich abgeschlossen und ist seit 2020 auch Mentaltrainerin B für Leistungssport bei der Deutschen Mentaltrainer Akademie.

Renée Reifenrath

Trainerin

Renee Reifenrath, equiart, Trainerin,

Renée ist Trainerin C für klassisch-barocke Reiterei und hat Ihre Ausbildung zum Funktionellen Bodentrainer (FBT) an der Fachschule für osteopathische Pferdetherapie erfolgreich abgeschlossen.

Sie unterrichtet bei equi-art in ihrer ruhigen und besonnenen Art sowohl Einsteiger, als auch fortgeschrittene Reiter und ist in Zusammenarbeit mit Corinna für die Ausbildung der Lehr- und Berittpferde zuständig.

mehr über Renée

Ihr besonderer Schwerpunkt ist die Langzügelarbeit und Arbeit an der Hand. Diese ist ein sehr hilfreiches Mittel zur Gymnastizierung, um zum Beispiel dem jungen Pferd Stellung und Biegung zu vermitteln, nach Verletzungspausen die Anforderungen schonend zu steigern oder um beim weiter ausgebildeten Pferd Seitengänge und Versammlung zu verbessern.

Renée referiert bei vielen unserer Workshops und Theorieveranstaltungen und sitzt natürlich auch bei Live-Trainings zur Demonstration selbst im Sattel.

Nina Hammermüller

Trainerin

Als ausgebildete Barhufpflegerin und Reittherapeutin hat Nina einen besonderen Blick für den Bewegungsablauf und das Pferd im gesamten.

Mit ihrer emphatischen und ausgeglichenen Art der Unterrichtsführung geht sie besonders auf die Bedürfnisse der SchülerInnen ein. Durch ihren fokussierten Blick und das klare Feedback schafft sie es Pferd und Reiter harmonisch zusammen zu führen.

mehr über Nina

Als Besitzerin eines Isländers ist Nina erfahren in der klassisch-barocken Ausbildung von Gangpferden und deren Besonderheiten.

Sie begleitet außerdem unsere Workshops in Zusammenarbeit mit Renée.

Darüber hinaus ist Nina unsere Social Media Managerin für den Reitbetrieb und befindet sich momentan in der Vorbereitung zum Trainer C Klassisch – Barockes Reiten.

Lehrpferde

Reitkunst nach klassischen Grundsätzen auf unseren Lehrpferden

Gabarola, Lusitano, Wallach

geb. 2011

Der imposante Nachkomme von Manuel Jorge de Oliveiras Erfolgshengst Zefiro ist trotz seiner jungen Jahre ein wunderbares Lehrpferd für fortgeschrittene Schüler.
Sehr sitzbequem und fein an Hand und Bein bereitet er seinem Reiter große Freude in den Übergängen und den Seitengängen. In der beginnenden Piaffe-Arbeit zeigt er großen Arbeitseifer und viel Talent für die hohen Lektionen.

Gabarola steht auch als Reitbeteiligung zur Verfügung.

Sunshine Malachy, Connemara, Wallach

geb. 2004

Malachy ist ein geduldiger Lehrmeister. Zu seinen Spezialitäten gehören die Seitengänge, in denen er seinem Reiter das Gefühl für den richtigen Sitz und die reiterliche Einwirkung vermittelt.
Gern beeindruckt er seinen Reiter mit einem ausdrucksstarken Spanischen Schritt.

Malachy steht auch als Reitbeteiligung zur Verfügung.

Cartaxo, Lusitano, Wallach
Seit 2021 ist der sportliche 13-jährige Lusitano Wallach Cartaxo in Deutschland und bereichert die Riege unserer fein ausgebildeten Lehrpferde. Cartaxo, beeindruckt seine SchülerInnen durch seine für einen Lusitano überraschend schwungvollen Gänge und ein ausgeglichenes, freundliches Wesen. Die ausdrucksstarke Passage ist seine Lieblingslektion, in der er sich besonders gut gefällt und vor Stolz strahlt. Weit ausgebildet, beherrscht Cartaxo die Seitengänge in allen Gangarten und fliegende Wechsel im Galopp.
Bandolero, Andalusier, Wallach
Duque, Lusitano, Hengst

geb. 2008


Duque entstammt der Alter Real Linie, der ältesten Zuchtlinie aus dem Nationalgestüt Alter do Chao in Portugal. Er zeichnet sich durch eine hohe Mobilität sowie Leichtrittigkeit in den Seitengängen aus. Gerne glänzt er ebenfalls mit seiner ausdrucksstarken Piaffe und Passage.

Altivo, Lusitano, Hengst

geb. 2005

Altivo erfreut seinen Reiter mit seinem sanften Blick und ruhigen Wesen. Er vermittelt unsicheren Reiter die nötige Sicherheit und eine ruhige Hand. Unter fortgeschrittenen Reitern glänzt er mit seinem Können, das unter anderem schöne Serienwechsel und die Piaffe & Passage beinhaltet. Für einen Keks zeigt er gerne das Kompliment zum Abschluss der Stunde.

Capricho, Andalusier, Hengst

geb. 2006


Unser Andalusier Capricho hat eine beeindruckende Ausstrahlung und ist ein sehr charmanter Hengst. Seine Nervenstärke & Leichtrittigkeit in allen Lektionen macht ihn zu einem außergewöhnlichen Lehrpferd. Er hat eine sehr schöne Galoppade und ausdruckstarke Passage. Er beherrscht einen kraftvollen Spanischen Schritt, die Seitengänge in allen Gangarten, fliegende Wechsel, Arbeitspirouetten im Galopp und ist gut an-piaffiert.

Lusitano Nachwuchs Lehrpferde
Zefiro, Lusitano Cruzado, Wallach

geb. 2004 – im wohlverdienten Ruhestand

Zefiro ist eine Kreuzung zwischen Lusitano und englischem Vollblut. Seine Geschichte ist sehr turbulent und er hat einiges erlebt. Seit seiner Ankunft bei uns im Jahr 2014 hat er eine wundervolle Entwicklung zum Lehrpferd gemacht – körperlich wie auch mental. Seine systematische Ausbildung und gesunderhaltende Gymnastizierung haben ihn, trotz der körperlichen Einschränkungen (bei ihm sind „Kissing Spines“ diagnostiziert worden), immer mehr strahlen lassen. Er hat unseren SchülerInnen das Fühlen der hohen Lektionen ermöglicht wie kein anderer. Seit Herbst 2021 wird Zefiro nicht mehr im offiziellen Lehrbetrieb eingesetzt, aber von uns weiterhin regelmäßig, angepasst gearbeitet. 

 

Er ist sitzbequem und vermittelt auch dem unerfahrenen Reiter das richtige Gefühl für die Seitengänge. Für den erfahrenen Reiter ist er wunderbares Lehrpferd für die fortgeschrittene Galopparbeit. Ebenfalls zu seinen Kompetenzen gehören die Piaffe und Passage Übergänge, sowie die Levaden.

Queque, Lusitano, Hengst

geb. 1997 – im wohlverdienten Ruhestand

Queque wurde in jungen Jahren in Portugal gekört und hat bereits einige namenhafte Stationen hinter sich, wie zum Bespiel die französische Hofreitschule Cadre Noir in Saumur. Im Alter von 19 Jahren haben wir mit seinem Aufbautraining begonnen. Seine wunderschöne, bequeme Galoppade, bis zu Galopppirouetten, ist für viele SchülerInnen ein Highlight gewesen! Wir wollten Queque bereits mit dem Umzug in den Hunsrück die Rente ermöglichen, aber sein Arbeitswille hat das nicht zugelassen. Nach einem Jahr ist jetzt die Zeit, in der wir Queque‘s Arbeit in Dauer und Intensität so anpassen, dass er gesund bleibt und seinen Lebensabend genießen kann. Seit Herbst 2021 wird Queque nicht mehr im offiziellen Lehrbetrieb eingesetzt, aber von uns weiterhin regelmäßig, angepasst gearbeitet.

Coso, Lusitano, Hengst

geb. 2007– † 30.11.2021

Ausdrucksstarke Passage und ruhige Galoppade zeichnen Coso aus.
Er schafft es durch sein motivierendes Gemüt selbst dem konzentriertesten Reiter ein Lächeln zu entlocken, wenn er in Traversalen durch die Halle schwebt.

Dinamico, Lusitano, Hengst

geb. 2008

Dinamico vereint sowohl Stierkämpferblut, als auch den sportlichen Lusitano.
Er ist gut zu sitzen, wendig und hat eine schnelle Auffassungsgabe. Seine Lieblingslektion ist die ausdrucksstarke Piaffe, in der er seinen Reiter locker mitnimmt.

Dinamico steht auch als Reitbeteiligung zur Verfügung.

Unico, Lusitano, Hengst

* 1996 – † 07.12.2016

Unico war eine Kreuzung zwischen PRE und Araber. Er war früher ein sehr ausdrucksstarkes Showpferd in Spanien. Unser Lehrhengst gab seinem Reiter sowohl unter dem Sattel als auch an der Hand ein sicheres Gefühl. Unico war ein außergewöhnlich talentiertes Pferd.
R.I.P. lieber Unico. Wir vermissen Dich!

Carbono, Lusitano, Wallach

*27.07.2007 † 25.05.2021

Alle unsere Lehrpferde sind auf Ihre Art außergewöhnlich. Manche Charaktere sind aber so einzigartig, dass sie in unserem Team einen besonderen Platz einnehmen. Carbono war eines dieser Pferde.

Der typvolle 14 jährige Lusitano-Wallach mit dem wunderschönen Ramskopf schwebte mit seinen raumgreifenden Gängen regelrecht durch die Halle. Er hatte einen starken Arbeitswillen und forderte Beschäftigung von seinem Reiter. Den SchülernInnen vermittelte er das korrekte Zusammenspiel zwischen den Hilfen und eine klare Trennung der Hand- und Schenkelhilfen. Unter dem fortgeschrittenen Reiter zeigt er nicht nur alle Seitengänge, sondern auch eine sehr gleichmäßige Piaffe.

Carbono war kein Pferd, das dem Menschen per se vertraute oder ihn gar mit Zuneigung überhäufte 😅. Sein Vertrauen und Interesse musste man sich verdienen. Umso schöner war es, wenn das „Grummelgesicht“ plötzlich mit gespitzten Ohren freundlich schaute, wenn man ihm begegnete, 😅😍 oder er sich in einem öffentlichen Training, unter den Blicken vieler, vertrauensvoll ablegte.

Wir sind sicher, dass viele von euch schöne und lehrreiche Erfahrungen mit ihm verbinden. ❤️

Im Mai 2021 hat unser Carbono den Kampf gegen den Krebs verloren. Das ganze Team von equi-art ist zutiefst betrübt.
Carbono wird uns mit seiner einzigartigen Persönlichkeit sehr fehlen 🖤🌈.

RIP

Die Lusitanos

Lehrpferd, Lusitano, klassische Dressur, klassisch barock, equiart

“Mein Herz schlägt für den Lusitano. Seine starke Bindung zum Menschen gepaart mit seiner Lernwilligkeit macht ihn zu einem außergewöhnlichen Pferd. Im Lehrbetrieb setze ich Lusitanos ein, um den Reitschülern ein Gefühl von Leichtigkeit und feiner Dressur zu vermitteln.

Rittigkeit und Versammlungsbereitschaft in Verbindung mit Sensibilität und Nervenstärke machen den Lusitano zu einem hervorragenden Reitpferd. Mir bereitet es große Freude für und mit diesen Pferden zu arbeiten.”

– Corinna Hengefeld