News

equi-art Shop

equi-art Shop

Im April 2019 feierten wir fĂĽnfjähriges Jubiläum bei der equi-art Reitkunst. Die Ausbildung von Pferd und Reiter ist unsere Ambition, dazu gehört die richtige AusrĂĽstung. Speziell mit unseren hochausgebildeten Lehrpferden konnten wir zu diesem Thema umfangreiche Erfahrungen sammeln. Mit dem Erfolg unserer Unternehmungen wuchsen auch die Anfragen nach Beratung und UnterstĂĽtzung bei professionellem Reitzubehör. FĂĽr uns war es dann nur noch ein kleiner Schritt zum eigenen Online-Shop. Wie bei der Ausbildung legen wir auch als Fachhändler fĂĽr klassisch iberisches Reitzubehör…
Theorieabend: “Die Skala der Ausbildung” am 29. November 2019

Theorieabend: “Die Skala der Ausbildung” am 29. November 2019

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichten, Versammlung – so beschreibt die Skala der Ausbildung den systematischen Ausbildungsweg eines Reitpferdes. Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer des Pferdes sollen ĂĽber diesen Trainingsaufbau gefördert, erhalten und verbessert werden. Ein Baustein baut auf dem vorangehenden auf, sodass eine fundierte Basis auch beim höher ausgebildeten Pferd erhalten bleibt – so die Theorie. Die Erkenntnisse klassischer Reitmeister des 19. Jahrhunderts, eine darauf basierende Heeresverordnung und auch die BĂĽcher der FN beziehen sich auf die Skala der Ausbildung. BefĂĽrworter…
Ă–ffentliches Training: “Die Skala der Ausbildung” am 01. Dezember 2019

Ă–ffentliches Training: “Die Skala der Ausbildung” am 01. Dezember 2019

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichten, Versammlung – so beschreibt die Skala der Ausbildung den systematischen Ausbildungsweg eines Reitpferdes. Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer des Pferdes sollen ĂĽber diesen Trainingsaufbau gefördert, erhalten und verbessert werden. Ein Baustein baut auf dem vorangehenden auf, sodass eine fundierte Basis auch beim höher ausgebildeten Pferd erhalten bleibt – so die Theorie. Ăśber die Sinnhaftigkeit der Ausbildungsskala wird oft hitzig diskutiert. Ob die Reihenfolge und deren Umsetzung heute noch genauso bedeutend sind wie im 19. Jahrhundert, darĂĽber…
Workshop: “Der Reitersitz – fĂĽhlen, lernen, verbessern” am 07. Dezember 2019

Workshop: “Der Reitersitz – fĂĽhlen, lernen, verbessern” am 07. Dezember 2019

Ein Reiter verändert und arbeitet ein Leben lang an seinem Sitz, bewusst oder unbewusst. Geht es beim Reitanfänger noch darum die Balance zu halten und im Sattel zu bleiben, werden die AnsprĂĽche in fortgeschrittenen Lektionen schnell komplexer. Egal ob beim gemĂĽtlichen Spazieren-Reiten im Gelände oder beim Training im Viereck, ein schiefer Sitz, falsche Gewichtsverteilung und fehlende Balance können Pferd und Reiter Schaden zufĂĽgen und sie in ihrem Fortschritt behindern und frustrieren. Je höher die reiterlichen Ziele reichen, desto wichtiger wird…
Workshop: “Die Arbeit an der Hand und am langen ZĂĽgel” am 2. November 2019

Workshop: “Die Arbeit an der Hand und am langen ZĂĽgel” am 2. November 2019

Pferde an der Hand auszubilden ist ein wichtiger, elementarer Bestandteil der klassischen Dressur. In den alten Arbeitsreitweisen und Hofreitschulen begegnet einem ein umfassendes Vermächtnis darĂĽber, wie sich das Pferd vom Boden aus an schwierige Ăśbungen heranfĂĽhren lässt und wie unverzichtbar dieser Teil in der Pferdeausbildung ist. Auch fĂĽr Freizeitreiter ist die Arbeit vom Boden aus von unschätzbarem Wert, zur Gesunderhaltung des Pferdes, Verbesserung der Kommunikation und als willkommene Abwechslung im Alltag. Die Arbeit an der Hand ist aber keineswegs einfacher…
Workshop: “Die Piaffe – von den Anfängen zur Vollendung” am 14. Dezember 2019

Workshop: “Die Piaffe – von den Anfängen zur Vollendung” am 14. Dezember 2019

Die Piaffe ist eine der ästhetischsten und gymnastisch wertvollsten Ăśbungen in der Hohen Schule, nicht nur in ihrer Vollendung, sondern auch und gerade entlang ihres Entstehungswegs. Eine biomechanisch korrekte Piaffe, ausgefĂĽhrt von einem zufriedenen, motivierten Pferd, ist relativ selten zu sehen, da die Erarbeitung dieser Lektion viel Wissen und Fertigkeiten voraussetzt. Angefangen beim korrekten Halten, der richtigen Aufstellung des Pferdes, der Anwendung von feinen körpersprachlichen Hilfen, bis hin zu Ăśbergängen, leichtem RĂĽckwärtsrichten und dem Erlernen von halben Tritten, gibt es…
Ă–ffentliches Training: “Stellung und Biegung” am 22. September 2019

Ă–ffentliches Training: “Stellung und Biegung” am 22. September 2019

Die korrekte Stellung und Biegung, ihre richtige AusfĂĽhrung und verschiedene Anwendungsmöglichkeiten beschäftigen jeden Reiter. Das Pferd ĂĽber die Stellung zu lösen, in Maul und Genick nachgiebig zu machen und es auf die Biegung vorzubereiten macht ebenso viel Sinn, wie durch eine korrekte Biegung den PferderĂĽcken zu stärken, das Pferd gerade zu richten und es auf die Versammlung vorzubereiten. Um dabei alles richtig zu machen und die Ăśbung sinnvoll zu nutzen, muss man sich mit der Biomechanik des Pferdes, der Beweglichkeit…
Theorieabend: “Stellung und Biegung” am 20. September 2019

Theorieabend: “Stellung und Biegung” am 20. September 2019

Wie bewegt sich ein gerades Pferd im Vergleich zu einem gestellten oder gebogenen Pferd? Was ist ĂĽberhaupt der Unterschied zwischen Stellung und Biegung? Sollten wir immer beides vom Pferd verlangen oder gibt es Stellung auch ohne Biegung? Wieso biegen wir unsere Pferde eigentlich und was kann dabei buchstäblich “schief laufen”? Stellung und Biegung sind Grundbegriffe der klassischen Ausbildung, die seit Jahrhunderten gelehrt und erarbeitet werden. Um sie in der Praxis richtig umzusetzen, muss man sich mit der Biomechanik des Pferdes,…
Theorieabend: “Trail-Elemente im Dressurtraining” am 05. April 2019

Theorieabend: “Trail-Elemente im Dressurtraining” am 05. April 2019

Wer kennt diese Situationen nicht? Man sitzt auf dem Pferd und hat keine kreative Idee was und wie man arbeiten soll. Schlussendlich greift man zu bekannten Ăśbungen und Lektionen und nicht selten verfallen sowohl Reiter, als auch das Pferd in eine Monotonie. Um den SpaĂź und die Konzentration im Training zu halten, ist es von enormer Bedeutung das Training gezielt und abwechslungsreich zu gestalten. Inspiration nehmen unsere Trainerinnen zu diesem Zweck aus der Working Equitation, insbesondere der Arbeit mit den…
Workshop: “Die Piaffe – von den Anfängen zur Vollendung” am 14. September 2019

Workshop: “Die Piaffe – von den Anfängen zur Vollendung” am 14. September 2019

Die Piaffe ist eine der ästhetischsten und gymnastisch wertvollsten Ăśbungen in der Hohen Schule, nicht nur in ihrer Vollendung, sondern auch und gerade entlang ihres Entstehungswegs. Eine biomechanisch korrekte Piaffe, ausgefĂĽhrt von einem zufriedenen, motivierten Pferd, ist relativ selten zu sehen, da die Erarbeitung dieser Lektion viel Wissen und Fertigkeiten voraussetzt. Angefangen beim korrekten Halten, der richtigen Aufstellung des Pferdes, der Anwendung von feinen körpersprachlichen Hilfen, bis hin zu Ăśbergängen, leichtem RĂĽckwärtsrichten und dem Erlernen von halben Tritten, gibt es…
Google+