Hannah und Efeito

Hannah und Efeito

Ende 2015 war ich, frisch nach Düsseldorf gezogen, auf der Suche nach einer neuen Reitgelegenheit. Schon beim ersten Besuch auf Familie Hengefelds Hof „nur zum Gucken“ war ich begeistert – von den Pferden, den Menschen, dem Unterricht und der freundlichen und konstruktiven Atmosphäre insgesamt. Schnell war die erste Stunde bei Corinna gebucht, und ich war hin und weg von ihrem Connemara-Pony Malachy: Ganz fein ausgebildet und sensibel, aber dennoch gelassen, zeigte er mir einerseits, wie leicht reiten sein kann, andererseits aber auch deutlich, wenn ich etwas falsch machte. Ein tolles Lehrpony! Aber nicht nur das Pferd, sondern insbesondere auch Corinnas sympathische und feinfühlige Art zu unterrichten hat mir sofort gut gefallen.

In weiteren Reitstunden lernte ich einige der anderen Lehrpferde kennen, die mir alle auf ihre Art ein besonderes Gefühl vermittelt haben. Mit Corinnas Hilfe konnte ich zum ersten Mal eine Piaffe und eine Passage erspüren, in Traversalen durch die Halle schweben und den spanischen Trab erkunden. Auch meinen eigenen Körper und meine Hilfengebung lernte ich auf eine ganz neue Art und Weise kennen. Die Stunden waren vielseitig ohne dabei zu überfordern, und zudem wurde ich einfach genommen, wie ich bin. Schon bald hegte ich den Wusch nach einer Reitbeteiligung auf einem der Lehrpferde. So kam es dazu, dass ich regelmäßig zu Efeito kommen durfte.

Efeito ist ein dressurbegabter, lustiger und lebensfroher Spanier-Lausebengel, der für jeden Quatsch zu haben ist. Durch den wöchentlichen Unterricht konnte ich bald auch alleine einiges nachreiten, was Corinna und Renée mit Efeito erarbeitet hatten. Als Efeito verletzungsbedingt über längere Zeit ausfiel, haben wir mit der Bodenarbeit begonnen und hier kam eine neue Herausforderung auf uns zu! Führtraining, Dehnübungen, Longieren und Handarbeit – Efeito und ich waren uns am Boden nicht immer einig, denn wir waren diesbezüglich beide unerfahren. Dank Corinna und Renées geduldiger (!) Anleitung konnten wir jedoch auch auf diesem Bereich viel Neues lernen.

Leider musste ich nach acht schönen Monaten die Reitbeteiligung an Efeito wieder aufgeben, da ich berufsbedingt wieder nach Süddeutschland gezogen bin. Ich habe viel mitgenommen und nun auch mit meiner jetzigen „alten“ Reitbeteiligung in der Dressurarbeit tolle Fortschritte gemacht – dank alldem, was ich von Corinna, Renée und Efeito lernen durfte. Es war eine wundervolle und lehrreiche Zeit bei equi-art auf Gut Nothenhof… vielen Dank an das ganze Team! Ein so toll ausgebildetes, sensibles und menschenbezogenes Pferd wie Efeito regelmäßig reiten zu dürfen mit wöchentlichem, maßgeschneidertem Unterricht auf einem Hof, wo man sich aufgrund der guten Stimmung und liebevollen Pferdehaltung einfach wohlfühlen muss, ist sicherlich einmalig.

von Hannah, Reitbeteiligung Efeito 06/2016-01/2017

Google+