Meinungen

Meinungen meiner Reitschüler

Hannah und Efeito

Hannah und Efeito

Ende 2015 war ich, frisch nach Düsseldorf gezogen, auf der Suche nach einer neuen Reitgelegenheit. Schon beim ersten Besuch auf Familie Hengefelds Hof „nur zum Gucken“ war ich begeistert – von den Pferden, den Menschen, dem Unterricht und der freundlichen und konstruktiven Atmosphäre insgesamt. Schnell war die erste Stunde bei Corinna gebucht, und ich war hin und weg von ihrem Connemara-Pony Malachy: Ganz fein ausgebildet und sensibel, aber dennoch gelassen, zeigte er mir einerseits, wie leicht reiten sein kann, andererseits…
„Schön draufsitzen“ tu ich seit 30 Jahren…

„Schön draufsitzen“ tu ich seit 30 Jahren…

… „reiten“ gelernt habe ich erst bei Corinna. Meine Reitkarriere begann mit einem Islandhengst, dann habe ich einen Abstecher zu den Vollblutarabern gemacht und bin dann schließlich vor 10 Jahren bei einem spanischen Pferd gelandet. Mein „Dicker“ war nach einigen Jahren Ausbildung zum Dressurpferd unter verschiedenen Reitlehrern allerdings der Auffassung, dass sein zukünftiges Hauptbetätigungsfeld in der Wald- und Wiesenreiterei liegen sollte. Seine Entscheidung hat mich dann dazu veranlasst, mich ohne meinen spanischen Sturkopf weiterzubilden und mir dafür kompetente und professionelle…
Pure Wunscherfüllung…

Pure Wunscherfüllung…

Zu der Familie Hengefeld und der equi-art Reitkunst GmbH kam ich vor etwas mehr als 2 Jahren, weil eine Freundin eine artgerechte Haltung für ihren 20jährigen Hengst Sunny suchte. Sie wollte, dass ich mir den Stall auch anschaue und als ich den Prospekt in der Hand hielt, konnte ich es kaum glauben: Einzelunterricht auf gut ausgebildeten iberischen Pferden – das war genau das, was ich für meinen nächsten Urlaub gesucht hatte! Und jetzt fand ich es fast vor der Haustür……
Praktikantin Michelle mit Almi

Praktikantin Michelle mit Almi

“It has been said that there’s no such thing as coincidence in this world.” – Paulo Coelho Während meines Studiums plante ich mir in den Semesterferien eine Auszeit zu gönnen und mich mal wieder komplett meiner Leidenschaft – den Pferden – hinzugeben. Dabei wollte ich möglichst meinen Horizont in puncto Reitweise und auch Freiarbeit erweitern. Ursprünglich war diese Auszeit jedoch auf einem ganz anderen Hof in einem ganz anderen Land geplant. Durch eine Reihe von Ereignissen landete ich dann jedoch…
Praktikantin Conny

Praktikantin Conny

Praktikumsbericht Im Lebenslauf einer Studentin der Kunstgeschichte und Soziologie sieht ein Praktikum auf einem Reiterhof wohl recht ungewöhnlich aus. Wie stellt man sich so etwas vor? Idyllisch und vergnüglich, mit Ponys putzen und Kinderbespaßung? Weit gefehlt. Gegen Ende meines Studiums war ich die „Kopfarbeit“, meinen Schreibtisch und die mangelnde Bewegung so leid, dass ich ernsthaft in Erwägung zog, mich beruflich umzuorientieren. Das Hobby zum Beruf machen? Dieser Gedanke wurde zunehmend verlockender. Mir war allerdings klar, dass man für den Beruf…

Marion

Was ich ganz besonders an Corinna´s Unterricht schätze: Man lernt nicht einfach eine „Reittechnik“ nach Schema F(N). Man lernt, Hilfen so anzupassen, dass sie dem Pferd helfen. Denn Reiten ist kein Dogma. Es geht immer um Kommunikation mit dem Pferd. Nach und nach lernt der Reitschüler die Signale des Pferdes immer besser zu deuten. So wird das Pferd tatsächlich zum Lehrmeister. Man lernt zu fühlen. Fast jede Reitstunde beginnt mit der Frage: „Wie fühlt sich das Pferd heute an?“ Bekommt…
Judith & Ernesto

Judith & Ernesto

Liebe Corinna, nachdem du nun 5 Wochen Beritt auf meinem 7jährigen Spanier Ernesto gemacht hast, sitze ich auf einem völlig anderen Pferd.
Tine & Magic

Tine & Magic

Wir beide sind seit ca. einem Jahr ein Team und leben in Holland. Ich komme daher nur selten dazu Reitstunden bei Corinna zu nehme. ABER…
Google+